Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Lebenseinkommen

Fachkräfte besser bezahlt als manche Akademiker

Ob ein Akademiker später gut verdient, hängt viel von der Branche ab. Manchmal werden Uni-Absolventen dabei schlechter bezahlt als Facharbeiter.

05.08.2016
  • DPA

Nürnberg. Ein Uni-Abschluss und anschließend ein Job mit Topverdienst – das bleibt für so manchen Akademiker ein Traum. In einigen Branchen müssen sie hinnehmen, dass Facharbeiter an ihnen gehaltsmäßig vorbeiziehen. Das liege daran, dass die Bezahlung von Branche zu Branche oft unterschiedlich sei, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer Studie.

So kämen Hochschulabsolventen in der Tourismus-, Hotel- und Gaststättenbranche im Laufe ihres Berufslebens auf ein durchschnittliches Gesamteinkommen von 1,3 Mio. EUR . Dagegen verdiene eine betrieblich ausgebildete Fachkraft in der Informations- und Kommunikationstechnologie bis zur Rente 2,19 Mio. EUR , berichtet der Arbeitsmarktforscher Heiko Stüber. Er hatte die Lebenseinkommen unterschiedlich qualifizierter Beschäftigter in 36 von 37 Berufsgruppen ausgewertet.

Spitzeneinkommen erwarten Ingenieure und Akademiker in Forschungs-, Entwicklungs- und Konstruktionsberufen mit Lebenseinkommen von etwa 2,7 Mio.  EUR , in der Maschinen- und Autoindustrie (2,53 Mio. EUR ), in Energie- und Elektroberufen (2,42 Mio. EUR ) sowie in der Informations- und Kommunikationstechnologie (2,55 Mio. EUR ).

Dagegen liegen die Akademiker-Gehälter in der Lebensmittelindustrie teils unter Hilfsarbeiter-Gehältern gut zahlender Branchen. In Firmen, die Lebensmittel herstellen und verarbeiten, kämen Hochschulabsolventen im Laufe ihres Berufslebens im Schnitt auf 1,3 Mio.  EUR, gefolgt von Wellness- und Körperpflege-Berufen mit 1,46 Mio. EUR und Erziehungs-, Sozial- und Hauswirtschaftsberufen mit 1,62 Mio. EUR .

Grundsätzlich gilt aber der Grundsatz, dass ein höherer Bildungs- und Berufsabschluss auch höhere Gehälter versprechen. Aufs ganze Erwerbsleben gerechnet verdienen Männer und Frauen mit Hilfsarbeiterjobs im Schnitt 1,1 Mio. EUR brutto. Bei Berufen auf Fachkraftniveau werden bis zur Rente im Schnitt 1,5 Mio. EUR verdient, auf Meister- und Techniker-Niveau 2,0 Mio. EUR und in Akademikerjobs fast 2,4 Mio. EUR .

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular