Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

2. Fußball-Bundesliga

FC Ingolstadt nur 1:1 bei Kellers Heimdebüt gegen Heidenheim

Der FC Ingolstadt hat beim Heimdebüt von Trainer Jens Keller seine lange Negativserie in der 2. Bundesliga verlängert.

16.12.2018

Von dpa

Patrick Mainka von Heidenheim (l) und Darío Lezcano von Ingolstadt kämpfen um den Ball. Foto: Armin Weigel dpa

Ingolstadt. Die Oberbayern blieben am Sonntag beim 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Heidenheim zum 13. Mal nacheinander sieglos. Dario Lezcano brachte die Gastgeber vor 6965 Zuschauern in Führung (24. Minute).

Dann endete die Ingolstädter Fußball-Herrlichkeit: Denis Thomalla erzielte den verdienten Ausgleich für die nach der Pause starken Heidenheimer (77.). Der FCI beendet nach dem zweiten Remis unter Keller die Hinrunde mit nur zehn Punkten als Tabellenletzter.

Die Handschrift des dritten FCI-Trainers in dieser Saison war ansatzweise zu erkennen. Die Schanzer kombinierten mehr. Was fehlte, waren mehr gute Abschlüsse als beim 1:0 von Lezcano, der nach einem Heidenheimer Abwehrfehler mit einem platzierten Flachschuss traf.

Danach riss völlig der Faden. Die Gäste dominierten auch ohne den verletzten Kapitän Marc Schnatterer. Thomalla vergab zunächst zwei Großchancen, einmal mit einem Pfostenschuss (57./75.). Beim dritten Versuch war der Angreifer dann erfolgreich. In der Folge waren die Gäste dem Siegtor deutlich näher als der FCI, der hinten wankte und nach vorne keine geordneten Spielzüge mehr zustande brachte.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2018, 16:05 Uhr
Aktualisiert:
16. Dezember 2018, 15:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2018, 15:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+