Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

90 Tage nach dem Start

Extrem-Ruderin hat Atlantik überquert

Die Extrem-Ruderin Janice Jakait hat ihr Ziel erreicht: Der Atlantik ist überquert. Genau 90 Tage nach ihrem Start in Portugal hat die 34-Jährige gestern die Ziellinie in Barbados überfahren, teilte ihr Management mit.

22.02.2012

Von LSW

Neulußheim "Ein unbeschreibliches Gefühl, festen Boden unter den Füßen zu haben", sagte sie. "Jetzt freue ich mich auf eine warme Dusche und ein nicht schwankendes Bett." Die ehemalige IT-Beraterin war am 23. November 2011 aufgebrochen und schneller vorangekommen als geplant. Ursprünglich hatte sie für die 6500 Kilometer lange Strecke etwa 140 Tage eingeplant. Mit ihrer Aktion wollte sie auch ein Zeichen setzen gegen den zunehmenden Unterwasserlärm in den Weltmeeren. "Meine Begegnungen mit Walen und Delfinen waren unglaublich", erzählte sie jetzt. "Sie haben mir Kraft gegeben und gezeigt, dass jeder Ruderschlag für die Kampagne für leisere Meere die Strapazen wert war. Ich hoffe, wir Menschen ändern unseren Umgang mit dem Meer und seinen Bewohnern."

Janice Jakait aus dem nordbadischen Neulußheim hatte sich zwei Jahre lang intensiv vorbereitet. Zur Verpflegung hatte sie 250 Kilogramm Lebensmittel dabei - darunter Spezialnahrung und Schokoriegel. Ihr Hightech-Ruderboot ist für Stürme mit Zwölf-Meter-Wellen genauso gerüstet wie für eine mögliche Kollision mit einem 400 Meter langen Tanker.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Februar 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+