Rottenburg

Ex-Gefährtin und Polizisten mit dem Messer bedroht

Einen 37-Jährigen hat die Polizei am Samstagabend in Rottenburg in Gewahrsam genommen, nachdem dieser auf seine ehemalige Lebensgefährtin losgegangen war und anschließend die Polizeibeamten mit einem Messer bedroht hatte.

19.06.2022

Von ST

Symbolbild: BortN66 - stock.adobe.com

Symbolbild: BortN66 - stock.adobe.com

Gegen 20.50 Uhr suchte der Mann seine ehemalige Lebensgefährtin an deren Wohnanschrift auf. Wobei er laut Polizeibericht „in solchem Maße körperlich auf sie einwirkte und mit einem Messer bedrohte“, dass Nachbarn die Polizei verständigten. Als die Streifen eintrafen, hatte der Mann die Wohnung wieder verlassen. Die Polizisten konnten ihn aber im direkten Umfeld aufspüren. Das Messer hielt der Mann weiterhin in der Hand und ging damit – entgegen mehrfacher Aufforderung stehen zu bleiben und das Messer fallen zu lassen – „in bedrohlicher Art und Weise“ auf die Beamten zu. Erst nach Einsatz von Pfefferspray ließ der 37-Jährige das Messer fallen und konnte unter Zwangsanwendung in Gewahrsam genommen werden. Seine ehemalige Lebensgefährtin wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der 37-Jährige musste die Nacht in einer Gewahrsamseinrichtung verbringen und sieht nun mehreren Strafanzeigen entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
19.06.2022, 12:46 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 27sec
zuletzt aktualisiert: 19.06.2022, 12:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App