Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Melange aus Kaffee und Grab

Es lebe der Zentralfriedhof

Es gibt ein paar Dinge, die in Deutschland lebende Wiener schmerzlich vermissen. Den Stephansdom, den Prater, den Heurigen, auf jeden Fall aber das Kaffeehaus, das es so gut, so urig bei den Piefkes einfach nicht gibt.

16.04.2018

Von GUIDO BOHSEM

© amenic181 - Fotolia.com Foto: © amenic181/Fotolia.com

Ob sie auch den Wiener Zentralfriedhof vermissen, dürfte schwerer zu beantworten sein. Denn der Tod, so heißt es einerseits, das muss ein Wiener sein, und der Wiener hängt in seltsamer Liebe an seinem Gottesacker. Und doch wollen sie – Bitteschön! – allenfalls als seltener Besucher dorthin und keinesfalls als Dauergast. Auf dem Zentralfriedhof ist der Wiener eben auch in Wien ganz gerne nur Tourist.

Da trifft es sich gut, dass nun eben an jenem Zentralfriedhof ein Kaffeehaus geöffnet hat. So hat man beides, die Melange und das Morbide. Eine himmlische Kombination, wenn man das an dieser Stelle so sagen darf. Und ganz nebenbei kann der lässige Wiener dem spießigen Deutschen dann auch mal zeigen, wie man das Leben und das Jenseits verbindet.

Doch Pech gehabt, diesmal sind die Piefkes da schon weiter. Die Mischung aus Grab und Café gibt es nämlich bei uns schon länger und zwar in Hamburg-Ohlsdorf. Was übrigens, liebe Wiener, der größte Friedhof in Europa ist – nur falls ihr euch so richtig sehnt und die deutsche Großkotzigkeit mal wieder nervt.

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
16. April 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. April 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+