Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pferdesport

Es hat plötzlich pressiert

Andy Witzemann entscheidet das Stechen um den Großen Preis von Tübingen für sich und beschert Besitzer Wolfgang Koppensteiner einen Heimsieg.

02.07.2018

Von Hansjörg Lösel

Die Dramaturgie im Stechen um den Großen Preis von Tübingen hatte es am Sonntag in sich, das Dressur- und Springturnier der Reitgesellschaft endete mit einem echten Krimi: Die ersten vier Starter blieben allesamt fehlerfrei, nur von Hundertstelsekunden getrennt. Tina Deuerer legte 35,43 Sekunden vor, Sascha Braun konterte mit 35,36 Sekunden, Andy Witzemann ritt auf „Calle Cool“ nach 35,36 Sekunde...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+