Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Mühlstraße verliert ihre Asphaltdecke

Es geht in die Tiefe

Erst kommen riesige Stahlnägel in den Schulberg, dann wird das Straßenbett der Mühlstraße ausgekoffert.

22.07.2009

<strong>Tübingen. </strong> Der nächste Bauabschnitt in der Mühlstraße ist kein Problem für Michael Klement. Der Polier der Straßenbau-Firma Brodbeck ist dafür verantwortlich, dass in den nächsten Tagen die Straßendecke im oberen Teil der Fahrbahn herauskommt. Weil unter dem Asphalt das alte Kopfsteinpflaster liegt, wird die Schwarzdecke nicht abgefräst, sondern mit dem Bagger abgeschürft. „Bei schönem Boden geht das einfacher, aber wir kommen auch so zurecht.“

Etwa 65 bis 100 Zentimeter tief graben die Bagger ab und beseitigen alle Spuren des um die vorletzte Jahrhundertwende zum ersten mal verlegten Straßenbelags. Sie schaffen Platz für den Straßenaufbau, der in Zukunft den tonnenschweren Bussen standhalten muss. Weil so tief ausgekoffert wird, ist die seitherige Hangsicherung mit der Bogenmauer aus Rhätsandstein nicht mehr standsicher. „Deshalb müssen wir den Hang vernageln“, erklärt Thomas Weckesser, Bauleiter der Mühlstraßensanierung bei der Stadtverwaltung. Die Nägel, von denen er spricht, sind die bis zu 18 Meter langen stählernen Stangen, die gerade auf der Baustelle lagern.

Um sie in den Hang treiben zu können, wurde die letzten Tage die Mauer durchbohrt. Der glasharte und unerwartet dicke Sandstein – in den Plänen waren die Steine mit 40 Zentimeter angegeben, zum Teil waren sie aber doppelt so tief – haben die Bohrarbeiten etwas verzögert. Demnächst kommen die Stangen aber in ihr Zementmörtelbett, das sie in den Roten Mergeln des Schulbergs halten soll. An ihnen befestigte Ankerplatten sichern dann in Zukunft die Mauer vor dem Abrutschen.

Diese Art der Hangsicherung ist auch an der Rückwand des Gebäudes Mühlstraße 3 nötig. Die letzten Tage wurde dort der Keller mit Beton verfüllt, rückseitig wird eine neue Mauer hochgezogen. „Das ist der Grund, warum das Gebäude immer noch steht“, sagt Weckesser. Bislang stützt das Gebäude nämlich den Hang. Ende Juli soll die Hangsicherung abgeschlossen sein, Anfang übernächste Woche wird das Gebäude dann fallen.

bei

Es geht in die Tiefe
In der Mühlstraße wird jetzt die Straßendecke abgeschürft. Die Bauarbeiter teilen sich den engen Raum mit Radlern und Fußgängern hinter der Absperrung. Bild: Metz

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.07.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen M&ouml;ssingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular