Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen/Reutlingen

Erzieher/innen im Streik

Weil die Erzieherinnen für bessere Arbeitsbedingungen streikten, blieben am Freitag sechs von 44 städtischen Kindertageseinrichtungen in Tübingen geschlossen. Für mehr Geld und gesündere Arbeitsbedingungen gingen in Reutlingen 300 auf die Straße. 32 von 50 städtischen Kindergärten blieben dort geschlossen.

15.05.2009

Neun weitere Kinderhäuser hatten in Tübingen ihre Öffnungszeiten verkürzt. Betroffen von der Schließung waren die Schülerhorte auf der Wanne und Waldhäuser-Ost sowie die Kinderhäuser Horemer, Frondsberg, Loretto und Galgenberg.

Die Tübinger Stadtverwaltung hatte im Sozialamt Bei der Fruchtschranne 5 zwei leerstehende Räume genutzt, um Kinder aufzunehmen, deren Eltern berufstätig sind. Das benachbarte Kinderhaus Stiefelhof stellte Spielsachen zur Verfügung.

Elf Kinder, so das städtische Presseamt, kamen zur Betreuung. Die Eltern hätten „verständnisvoll“ auf den Erzieherinnen-Streik in Reutlingen reagiert und seien froh gewesen, dass es eine „Notbetreuung“ durch Fachkräfte von 7 bis 12 Uhr gegeben habe.

Nach Auskunft von Erstem Bürgermeister Michael Lucke und der Gewerkschaft Verdi sind für kommende Woche vorerst keine weiteren Streik-Aktionen geplant. Eltern können sich bei der Stadt informieren. Telefon (07071) 2041296.

Angemeldet war in Reutlingen eigentlich nur eine Kundgebung vor der Nikolaikirche. Doch die Beschäftigten der kommunalen Kindertagesstätten in Reutlingen und Tübingen waren schon an ihrem ersten Streiktag zum zivilen Ungehorsam aufgelegt.

Vor dem Reutlinger Landratsamt und dem Rathaus taten sie ungeplant und spontan ihren Unmut kund. Die passende Forderung zu den beiden Abstechern formulierte der Reutlinger Verdi-Geschäftsführer Martin Gross als Kundgebungsredner dann so: „Wir erwarten vom Reutlinger Landrat Reumann, vom Tübinger Landrat Walter, von Boris Palmer und unserer OB Barbara Bosch, dass sie sich nicht mehr hinter ihrem Verband verstecken, sondern selbst Flagge zeigen.“

Mit den Vertretern der Kommunalverbände verhandeln die Gewerkschafter über einen Tarifvertrag zum Gesundheitsschutz und über mehr Gehalt. „Wir sind nicht für den schmalen Staat, sondern für den aktiven Sozialstaat“, sagte Gross. Und im Bezug auf Arbeitsbedingungen in Kindertagesstätten: „Es sollte den Trägern zu denken geben, das 90 Prozent der Erzieherinnen sagen, das ist mein Traumjob, es sich aber 75 Prozent nicht vorstellen können, in diesem Beruf in Rente zu gehen.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.05.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular