Das Beste sind die Pausen

Erstes Tübinger Pausenhofkonzert der Geschwister-Scholl-Schule mit Hip-Hop und Rap

Mit wippenden Köpfen standen die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule um die Bühne, wo das Rap-Duo „Einmalik“ seinen Song performte.

23.07.2016

Von nni

Bild: Niestroj

Tübingen. Das Live-Konzert am Freitagmorgen fand draußen statt – und war das erste Pausenhofkonzert Tübingens. Die Sängerinnen und Sänger stimmten die Kinder und Jugendlichen mit Hip-Hop und Rap-Liedern auf die bald beginnenden Sommerferien ein. Die Idee zu diesem Konzert stammt vom ehemaligen Schüler Robert Zinn, der das Pausenhofkonzert auch organisiert hatte.

Zinn und sein Freund Malik Al-Udat sind zudem unter dem Pseudonym „Who’s next“ auf Online-Portalen wie YouTube und Facebook bekannt, wo sie unentdeckte wie etablierte Musiker in selbstgedrehten Videos vorstellen. Dort ermöglichen sie den Musikern, ihre Reichweite zu erweitern, indem sie ihr Talent der breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Neben „Einmalik“ standen auch das Rap-Duo Konvoy, die Musikerin Timea, die Band DRIJ und viele weitere auf der Bühne.

Den Schülerinnen und Schülern der Geschwister-Scholl-Schule hat es gefallen, jedem Auftritt folgte lauter Applaus.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Juli 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App