Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Erste Fälle von Vergiftung
Hochgiftig: der Grüne Knollenblätterpilz. Foto: dpa
Pilz-Saison

Erste Fälle von Vergiftung

Mancherorts lässt der nasse Sommer die Gewächse schon üppig sprießen. Doch Vorsicht: Verwechslungsgefahr.

21.08.2017
  • DPA

Berlin. Aufgrund der frühen und guten Pilzsaison gibt es bislang in einigen Regionen deutlich mehr Anfragen zu Vergiftungsfällen. So schlägt das Giftinformationszentrum Nord (GIZ-Nord) in Göttingen Alarm: „Die Zahl der Pilzvergiftungen ist in diesem Sommer extrem gestiegen“, sagte Co-Chef Andreas Schaper. Alleine im Juli habe es mehr als 130 telefonische Anfragen zu Pilzvergiftungen gegeben. „Dies sind doppelt so viele Fälle wie in den vorherigen Jahren.“ Dieser Trend setzte sich im August fort.

Hauptursache für die Entwicklung seien die derzeit guten Wachstumsbedingungen für Pilze mit viel Feuchtigkeit und Wärme. „Und je mehr Pilze wachsen, desto größer ist die Zahl der Vergiftungen“, so Schaper.

Auch andernorts ist man vorgewarnt: „Wir sind in diesem Jahr mit der Pilzsaison zwei bis drei Wochen früher dran“, sagte der Leiter des Giftinformationszentrums der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen, Andreas Stürer, in Mainz. Daher erwarte er eine der frühesten Vergiftungswellen der letzten 15 bis 20 Jahre.

Warnung vor Pilz-Apps

Nicht überall gibt es mehr Vergiftungsfälle. So verläuft im Südwesten das Pilzjahr laut Vergiftungs-Informations-Zentrale in Freiburg bisher normal. Lediglich bei fünf bis zehn Prozent der Anrufer, die über Beschwerden nach Pilzkonsum klagen, gebe es schwere Gesundheitsprobleme, sagt der Toxikologe Florian Eyer vom Klinikum rechts der Isar in München. Es gebe aber nach wie vor viele unkundige Sammler, die giftige Pilze erwischten. Denn vor allem jüngere Leute wollten Pilze anhand von Apps identifizieren; das sei hochgefährlich. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.08.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Der Verkehrsclub Deutschland will Fahrverbote Kritik am „Tübus umsonst“-Konzept von unerwarteter Seite
Schwein rannte über die Straße Junge Frau bei Gomaringen nach Wild-Unfall verletzt
Keine Ersatzräume für Mitarbeiter und Akten gefunden Das Tübinger Bafög-Amt zieht im Juni nach Reutlingen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Land am Rand Wo die Wut wohnt
Medienwerkstatt im Tübinger Epplehaus Wenn der Ball das Einhorn trifft, explodiert es
Der Verkehrsclub Deutschland will Fahrverbote Kritik am „Tübus umsonst“-Konzept von unerwarteter Seite
Anekdoten aus dem K`ffeehaus Papageien und ein Huhn als Gäste
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular