Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Erotisch aufgeladene Blechquader
Nicole Fritz vor den Konfetti-Würfeln von Lara Favaretto in der Tübinger Kunsthalle. Foto: Gerda Meier-Grolman
Ausstellung

Erotisch aufgeladene Blechquader

„Sexy and Cool“: Nicole Fritz will die Tübinger Kunsthalle für jüngeres Publikum attraktiv machen.

04.04.2018
  • BURKHARD MEIER-GROLMAN

Tübingen. Ganz ungewohnte neue Töne werden in der Tübinger Kunsthalle angeschlagen. Und das liegt ganz gewiss an der gerade frisch gekürten Direktorin Nicole Fritz, die angetreten ist, das Image dieser bisher meist auf unbedingte Seriosität und Contenance bedachten altehrwürdigen Institution am Philosophenweg aufzupolieren, um so das Haus für eine jüngere Publikumsschicht zu öffnen und attraktiv zu machen.

So wird man jetzt gleich mit dem ziemlich abgefahren und flott klingenden Slogan „Sexy and Cool“ begrüßt. Nur bezieht sich dieser Ausstellungstitel beileibe nicht etwa auf eine trendige Fashionshow à la Karl Lagerfeld oder Jean Paul Gaultier, sondern es geht hier um die Aufdröselung, Aufbereitung und Weiterführung der immer äußerst kühl und streng gewandeten und auch stets sehr distinguiert auftretenden Kunstsparte der Minimal Art.

Geht das überhaupt, dass die eisernen Bodenplatten von Carl Andre oder auch Donald Judds Blechquader erotisch aufgeladen rüberkommen? Nicole Fritz macht es tatsächlich möglich, indem sie beispielsweise einen Film der Schweizer Künstlerin Sylvie Fleury von 1997 einspielen lässt, in dem hochbeinige Mannequins mit High Heels über besagte Bodenplatten tänzeln und stolzieren. Und Coolness kann schon aufkommen, wenn man verfolgt, wie Ausstellungsbesucher in die Tuchobjekte des Minimal-Art-Altmeisters Franz Erhard Walther einsteigen und darin besondere Raumerfahrungen machen.

Aber Nicole Fritz will mit ihrer Sexy-and-Cool-Schau vor allem eines klarmachen, dass nämlich auch den unterkühltesten geometrischen Mustern emotionale Momente innewohnen. Wie die nun aus diesen Primary Structures herausgekitzelt werden können, das verstehen am besten die weiblichen Kunstakteure. Wer es wie die 1973 in Treviso geborene italienische Plastikerin und Installationskünstlerin Lara Favaretto versteht, simples farbiges Faschings-Konfetti zu wunderbaren großvolumigen Kunstquadern zu pressen, der hat schon alle Sympathien des Publikums gewonnen.

Und wer wie die 1965 in Wiesbaden geborene Christiane Löhr ein hauchzartes, aus tausend Distelsamen unter einem Haarnetz verspanntes kreisrundes gelblich schimmerndes Wandgebilde fertigen kann, der macht deutlich, welches Gefühlspotential in einem minimalistischen Kunstobjekt gespeichert sein kann. Burkhard Meier-Grolman

Info Bis 1. Juli in der Tübinger Kunsthalle, Di-So 11-18 Uhr, Do 11-19 Uhr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.04.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular