Gelsenkirchen

Erneuter Dämpfer für Schalke: 2:5 gegen Hoffenheim

Der FC Schalke 04 hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag einstecken müssen.

21.04.2019

Von dpa

Hoffenheims Nadiem Amiri (l) jubelt nach seinem Tor zum 4:1. (Foto: Rolf Vennenbernd).

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag einstecken müssen. Das Team von Trainer Huub Stevens unterlag am Samstagabend der TSG 1899 Hoffenheim deutlich mit 2:5 (0:2). Ishak Belfodil (25./80.), Andrej Kramaric (45.), Adam Szalai (65.) und Nadiem Amiri (73.) schossen den deutlichen Sieg für die Gäste heraus, die damit einen Schritt Richtung Europa machten. Die Treffer von Daniel Caligiuri (60.) zum 1:2 per Foulelfmeter und von Guido Burgstaller (90.) zum Endstand waren zu wenig für die Schalker. Sie blieben vorerst auf dem 15. Tabellenplatz.

Der FC Schalke 04 hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag einstecken müssen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2019, 11:10 Uhr
Aktualisiert:
21. April 2019, 11:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. April 2019, 11:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+