Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Mosbach

Ermittler prüfen Beweismaterial aus Schlachthof

Bei der Durchsuchung eines Schlachthofs in Tauberbischofsheim haben Ermittler nach eigenen Angaben umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.

16.02.2018
  • dpa/lsw

Mosbach. «Die Auswertung wird längere Zeit in Anspruch nehmen», teilte die Justiz am Freitag in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit. Die Durchsuchung sei vom Amtsgericht auf der Grundlage von Anzeigen gegen Verantwortliche und Mitarbeiter der Firma sowie gegen das zuständige Veterinäramt angeordnet worden. An den Ermittlungen hatten am Donnerstag 20 Beamte der Schutz- und Kriminalpolizei Tauberbischofsheim teilgenommen.

Das Agrarministerium in Stuttgart teilte mit, vor möglichen Schritten erst weitere Erkenntnisse abwarten zu wollen. «Derzeit laufen die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft und das Landratsamt des Main-Tauber-Kreises vor Ort. Sobald diese abgeschlossen sind und die Fakten auf dem Tisch liegen, wird das Ministerium das weitere Vorgehen festlegen», sagte ein Sprecher.

Anlass des von Amts wegen eingeleiteten Ermittlungsverfahrens waren der Staatsanwaltschaft zufolge Medienberichte sowie Anzeigen des Vereins «Soko Tierschutz» (Augsburg) und der Fast-Food-Kette McDonald's wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. Demnach sollen Tiere vor der Schlachtung nicht ausreichend betäubt sowie nicht zugelassene Geräte eingesetzt und vor der Betäubung der Schlachttiere mehrfach massive und unnötige Gewalt angewendet worden sein.

«Vor nächster Woche wird es wohl keine Entwicklung geben», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Das bei der Durchsuchung gesammelte Material werde von einer Ermittlungsgruppe in Heilbronn ausgewertet.

Der Betrieb gehört zur Firma OSI mit Europa-Sitz in Gersthofen bei Augsburg, einem Lieferanten von McDonald's. Nach Sichtung von TV-Aufnahmen hatten die Behörden die Schließung des Hofs verfügt. Das Unternehmen bleibt nach Angaben des Landes bis auf Weiteres dicht. Auf dem Hof wurden laut Landratsamt täglich 200 Rinder geschlachtet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.02.2018, 13:55 Uhr | geändert: 16.02.2018, 16:40 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular