Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
1. FC Heidenheim

Erfolgsserie passend zu Rekordzahlen

Pünktlich zur Hauptversammlung am Mittwoch findet der Zweitligist Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle.

27.11.2017
  • DG

Sandhausen. Der 1. FC Heidenheim ist in der 2. Fußball-Bundesliga zusammen mit dem FC Ingolstadt und dem SSV Jahn Regensburg die Mannschaft der Stunde. Dieses Trio sammelte aus den vergangenen vier Partien jeweils zehn Punkte, wobei die Kicker von der Ostalb ihre Zähler ausschließlich gegen Klubs aus dem vorderen Tabellendrittel holten. Zudem hat Heidenheim mit sieben Punkten auswärts nach einem Rückstand den Liga-Topwert vorzuweisen. „Wir sind jetzt wieder so ein unangenehm zu spielender Gegner, vor dem alle Mannschaften Respekt haben“, sagte FCH-Torwart Kevin Müller, der beim 2:1 beim SV Sandhausen einen Strafstoß von Richard Sukuta-Pasu pariert hatte.

Einer der Erfolgsgaranten ist John Verhoek, der in den letzten drei Partien vier Mal ins Schwarze traf. „Ich kämpfe bis es nicht mehr geht. Dann wird man auch belohnt“, meinte der Angreifer. Für die Leistungsexplosion des Niederländers waren keine speziellen Maßnahmen erforderlich. „Er weiß, was ich von ihm verlange, nun hat er es gezeigt“, sagte Trainer Frank Schmidt.

„Entwicklung auf Kurs“

Der Heidenheimer Höhenflug basiert auf den Tugenden, welche die Mannschaft traditionell stark machen. „Wir haben keinen Zaubertrank entwickelt. Wir wussten, dass wir eine wettbewerbsfähige Mannschaft haben, wenn sie ihr Leistungsvermögen abrufen kann“, so erklärte Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald, der bei der Mitgliederversammlung an diesem Mittwoch wohl einen neuen Rekordumsatz verkünden kann. „Wir sind hinsichtlich der wirtschaftlichen und sportlichen Entwicklung auf Kurs.“

Aus diesem Grund werden derzeit auch keine Überlegungen über Verstärkungen im Kader angestellt. Sanwald: „Die Jungs genießen unser Vertrauen. Wenn die Mannschaft wie zuletzt ihre Arbeit weiter so macht, müssen wir nichts verändern.“ dg

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular