Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Frankfurt

Entwicklungen für Lufthansa „erschütternd“

Brexit, Unruhen in der Türkei und Terroranschläge: Lufthansa spürt die unsichere Lage in Europa. Die Gewinnprognosen werden heruntergeschraubt.

03.08.2016
  • ROLF OBERTREIS

Frankfurt. Die Entwicklungen in der Türkei sind auch für Lufthansa-Chef Carsten Spohr „erschütternd“. Für das Fluggeschäft der Lufthansa haben sie massive Folgen. „Der Markt ist zusammengebrochen“, sagte Spohr am gestrigen Dienstag bei der Erläuterung der Zahlen für das erste Halbjahr. Mittlerweile fliegt die Lufthansa von Deutschland aus nur noch von Frankfurt nach Istanbul, Flüge von München gibt es derzeit nicht. Auch die Lufthansa-Töchter Swiss und Austrian haben ihre Direktflüge von Zürich und Wien an den Bosporus eingestellt. Nicht zuletzt leidet das touristische Geschäft von Sun-Express, der gemeinsamen Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, massiv. Die Flugzeuge setzt Lufthansa mittlerweile für Flüge nach Mallorca ein.

Auch die Terroranschläge der letzten Wochen in Europa und die politische und wirtschaftliche Unsicherheit etwa nach dem Votum der Briten für den Brexit macht sich bei Lufthansa deutlich bemerkbar. Buchungen für Flüge etwa aus den USA nach Europa haben der scheidenden Finanzchefin Simone Menne zufolge „deutlich nachgelassen“. Auch die Geschäfte in Asien und in Brasilien laufen nicht zufriedenstellend. Die Lufthansa hat deshalb ihre Kapazitätsplanung angepasst und wird im Winterflugplan ein Langstrecken- und sechs Kurzstreckenjets aus dem Betrieb benehmen. Auch die geplanten Investitionen werden überprüft.

Für das dritte Quartal rechnen Spohr und Menne mit einem deutlich geringeren Ergebnis als 2015. Bereits Mitte Juli hatte die Lufthansa ihre Prognose zurückgenommen. Der Gewinn werde nicht mehr leicht über dem Rekord des Vorjahres von 1,8 Mrd. EUR , sondern darunter liegen. „Das wäre dann aber immer noch eines unserer besten Jahre“, sagt Spohr. Lufthansa wolle auch für 2016 einen Dividende zahlen. Mit dem ersten Halbjahr ist Spohr zufrieden. „Das Ergebnis ist solide.“ Der Betriebsgewinn kletterte bei 15 Mrd. EUR Umsatz um 13 Prozent auf 529 Mio. EUR . Der Konzerngewinn sank aber um 55 Prozent von 954 auf 429 Mio. EUR .

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular