Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Entenpower für Olympia
Foto: shishiga - Fotolia

Entenpower für Olympia

08.08.2016
  • ALFRED WIEDEMANN

Rennen, Springen, Schwimmen – die Sportler holen sich jetzt ihre Medaillen ab in Rio. Schneller, höher, weiter, wunderbar. Aber schwitzen in Brasilien wirklich die Besten der Besten? Der Deutsche Jagdverband bezweifelt das. Per Pressemitteilung macht er darauf aufmerksam, dass viele heimische Tiere mit den Leistungen der Olympioniken locker mithalten können – ganz ohne Training und auch ohne jede Aussicht auf eine Medaille.

Nachbars dicker Dackel ist damit nicht gemeint. Es geht um wilde Tiere wie den Wolf: Der schafft, wie die Jäger wissen, nachts bis zu 100 Kilometer Strecke. Er könnte also sogar zwei Rio-Marathone laufen und wäre immer noch bei Puste. Im Weitsprung nominiert der Jagdverband den Rothirsch: Elf Meter schafft der, stolze Sprünge fast ohne Anlauf. Ganz klar Gold! Der Feldhase sei auch ein sicherer Medaillenanwärter, gedopt höchstens mit Gelben Rüben: 100 Meter in fünf Sekunden schafft so ein trainierter Hase in freier Wildbahn. Das ist doppelt so schnell wie Rekordsprinter Usain Bolt.

In die Schwimmhalle schicken die Jäger einen eher überraschenden tierischen Athleten. Die Stock- ente muss ran. Wenn die von treusorgenden Tierfreunden nicht zu viel altes Brot bekommen hat, ist sie überhaupt keine lahme Ente. Im 200-Meter-Brustschwimmen unterbietet sie 2:07 Minuten, die Weltrekordzeit von Akihiro Yamaguchi.

Tierische Rekordhalter, wohin man schaut. Das wissen die Jäger: So viel Getier in Wald und Wiese, und immer wieder geht der Schuss daneben. Viel zu schnell für die Flinte, das Wild.

Zu den Schießwettbewerben in Rio haben die Jäger übrigens keinen tierischen Champion genannt. Kunststück: Da wollen die Waidmänner wahrscheinlich selber Medaillen holen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular