Querpass

Eingesperrt in der Glitzerwelt

Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Dass sich die Tennisprofis dieser Welt vor den Australian Open diesmal lieber über Balkone, Ausgangssperren und die Größe ihres Betreuerstabs unterhalten als über das Geschehen auf dem Court.

21.01.2021

Von Manuela Harant

Vor dem Virus sind zwar alle gleich. Und die Regeln der Australian Open wollen es so, dass sich alle Teilnehmer nach ihrer Anreise 14 Tage in Quarantäne begeben. Vor dem Ausrichter des Grand-Slam-Turniers sind aber dann doch nicht alle gleich. So verfügen Stars wie Novak Djokovic, Rafael Nadal, Naomi Osaka oder Serena Williams in ihrem Hotelzimmer in Adelaide über einen Balkon und dürfen einen größeren Betreuerstab mitbringen als ihre nicht so namhaften Kollegen, die in Melbourne untergebracht sind. Da kommt in der Tennis-Glitzerwelt schnell Neid auf. Zumal Djokovic für sich und seine Kollegen weitere Privilegien forderte, obwohl er doch schon fünf Stunden am Tag trainieren darf.

Nicht einmal das ist Angelique Kerber und 70 weiteren Profis und Betreuern aktuell gestattet. Und das unabhängig von ihrem Star-Status. Sie saßen nämlich auf dem Flug nach Melbourne in einer Maschine mit positiv getesteten Passagieren – und dürfen als Konsequenz jetzt zwei Wochen lang gar nicht vor die Tür. Tennis-Sternchen im goldenen Käfig: Wer hätte sich das vor einem Jahr träumen lassen...

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Januar 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App