Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Eingeschlafen: Essen angebrannt

Weil Leute ihr Essen auf dem Herd vergessen hatten und eingeschlafen waren, musste die Feuerwehr in den vergangenen Tagen zweimal ausrücken.

28.04.2018

Von ST

Archivbild: Schweizer

Am Freitag weckten die Einsatzkräfte um kurz vor 17 Uhr eine 26-Jährige im Studentenwohnheim im Fichtenweg. Das verbrannte Essen hatte über den Rauchmelder Alarm schlagen lassen. Sachschaden entstand nicht.

In der Nacht zum Sonntag rückten gegen 4 Uhr Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Ostendstraße aus. Da auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, öffneten die Rettungskräfte die Tür gewaltsam. Auch hier war Essen auf dem Herd verbrannt, während die Bewohnerin schlief. Es entstand ebenfalls kein Schaden.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2018, 15:46 Uhr
Aktualisiert:
28. April 2018, 15:46 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. April 2018, 15:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+