Tübingen

Einer 17-Jährigen im Zug nachgestellt

Eine 17-Jährige ist im Zug zwischen Reutlingen und Tübingen mehrmals von einem Mann bedrängt worden, der ihr offensichtlich nachstellt.

07.12.2017

Von ST

Symbolbild: © Ssogras - Fotolia.com

Symbolbild: © Ssogras - Fotolia.com

Wie die Bundespolizei mitteilt, sucht der Mann immer wieder die körperliche Nähe zu der Jugendlichen und soll sie an Schultern und Armen berührt haben. Hierbei sprach er sie offenbar aufdringlich an und verfolgte sie auch nachdem sie am Hauptbahnhof in Tübingen ausgestiegen war.

Zeugen gesucht

Laut Aussage der 17-Jährigen passierte das seit Sommer dieses Jahres drei Mal. Nun hat sie Anzeige erstattet. Der Mann soll dunkelhäutig sein und Rastazöpfe tragen. Zeugen, die Hinweise geben können, und Frauen, die der Mann ebenfalls bedrängt hat, werden gebeten, sich bei den Bundesbeamten unter 07 11 / 87 03 50 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
07.12.2017, 14:47 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 18sec
zuletzt aktualisiert: 07.12.2017, 14:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App