Tübingen · Ammertalbahn

Eine virtuelle Fahrt über die Baustelle

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes ÖPNV im Ammertal informierte über die Ausbauarbeiten der Ammertalbahn.

29.05.2020

Von Werner Bauknecht

Zur Illustration der bisherigen Arbeiten an der Strecke der Ammertalbahn kommentierte Gesamtprojektleiter Uwe Heim eine Zugfahrt aus dem Führerhaus heraus. Im ersten Teil ab Unterjesingen Richtung Tübingen führt der Ausbau der zweiten Spur. Die Betonblöcke (Fundamente) für die Oberleitungskästen sind zu einem Viertel angebracht. Die Strecke ist 1,4 Kilometer lang. Die Erdbaumaßnahmen für das zwei...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Mai 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Mai 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+