Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stichwort Rentenerhöhung

Eine komplizierte Formel

Die Renten stehen wahrscheinlich vor einer hohen Erhöhung. "Wenn es zu einer deutlichen Rentenanpassung kommt, mag das für manche überraschend sein", sagt Alexander Gunkel, der die Arbeitgeber im Bundesvorstand der Rentenversicherung vertritt.

09.10.2015
  • DPA

Doch er stellt klar, dass hier niemand aus Kalkül ein Füllhorn ausschüttet: "Die Rentenerhöhung erfolgt aber nicht nach willkürlichen Festlegungen, sondern entsprechend der gesetzlichen Rentenformel." Diese Formel ist kompliziert und vereint viele Faktoren, die beeinflussen können, ob die Rente steigt oder nicht.

Beispiel Nachhaltigkeitsfaktor. Er beschreibt das Verhältnis von Rentenbeziehern zu Beitragszahlern - und wirkte in der Vergangenheit oft dämpfend. Doch bei steigender Zahl der Einzahler kann die Stellschraube die Renten auch steigen lassen.

Zentrale Variable in der Formel ist die Lohnentwicklung. Abschließende Daten dazu gibt es erst im Frühjahr. Sie zeigt aber nach oben. Laut Statistischem Bundesamt führte etwa die niedrige Inflation im zweiten Quartal zu einem Plus von 2,7 Prozent bei den Reallöhnen.

Auch der Beitragssatz spielt eine Rolle - bei steigenden Belastungen der Einzahler wird auch die Rentensteigerung gedämpft. Doch der Beitragssatz sank Anfang des Jahres um 0,2 Punkte auf 18,7 Prozent - das gibt ein Plus von knapp 0,3 Prozent bei der Rente. Und es schlägt dieses Mal ein einmaliger Effekt mit einem Plus von gut einem Prozent zu Buche. Aufgrund von EU-Vorgaben fiel die Berechnung des Lohnniveaus zuletzt niedriger aus. Statistisch gingen mehr Beschäftigte mit geringeren Löhnen in die Rechnung ein. Das wird 2016 wieder ausgeglichen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular