Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Benefizspiel für Ronald McDonald-Kinderhilfe

Eine Promi-Dichte wie selten in Tübingen

RTL-Sportkommentator Florian König lässt zugunsten der Ronald McDonald-Kinderhilfe Stars in seiner Heimatstadt Tübingen auflaufen.

05.05.2017

Von Tobias Zug

Viele bekannte Gesichter am Samstag in Tübingen: Kevin Kuranyi. Archivbild: Ulmer

So einen Promi-Auftrieb hat Tübingen schon lange nicht erlebt – oder noch gar nicht: Am Samstag (ab 16 Uhr) im SV 03-Stadion kicken „Stars“ aus Show und Sport gegen ehemalige Strategen des SV 03 Tübingen. Als da wären beispielsweise: Sven Hannawald, der bisher einzige Skispringer, der alle vier Wettbewerbe der Vierschanzentournee in einem Winter gewonnen hat. Comedian Oliver Pocher, Ex-Fußball-Nationalspieler Kevin Kuranyi, Handball-Weltmeister Christian Schwarzer, Sänger Pietro Lombardi, Fußball-Weltmeister Guido Buchwald – sie alle und viel mehr kommen zugunsten des Tübinger Ronald McDonald-Haus.

In dieser Einrichtung finden Familien schwer kranker Kinder während der Behandlung im Tübinger Universitätsklinikum ein Zuhause auf Zeit. So können diese während der Behandlung bei ihren Kindern sein. Schirmherr dieses Hauses in Tübingen ist der Fernseh-Sportkommentator Florian König, der in Tübingen geboren ist und dort bis zur fünften Klasse lebte. Der frühere Box-Weltmeister Henry Maske hatte König angesprochen, ob er nicht für das Haus in Tübingen Schirmherr machen wollte. „Ich war sofort Feuer und Flamme, weil ich die Stiftung und das Projekt toll finde“, sagt König, „ich habe selbst Kinder, da kann man sich dann noch besser in die Situation der Familien hineinversetzen.“ König hatte auch die Idee, anlässlich des 30. Jahrestags der McDonald’s-Kinderhilfe ein Benefizspiel in seiner Heimatstadt auszurichten.

Und ließ seine Kontakte in der Show- und Sportbranche walten, um prominente Menschen für diesen Tag zu engagieren. „Ich bin ganz stolz, dass so viele und so gerne mitmachen wollen“, sagt König, „und es gab überhaupt niemanden, der abgesagt hat, weil er keine Lust habe.“ Geographie-Unterricht über die Universitätsstadt habe König auch nicht erteilen müssen. Selbst Diskus-Olympiasieger Lars Riedel, der aus Zwickau stammt, habe Tübingen gekannt: „Seine Frau oder ein Bruder habe dort studiert, so erzählte er mir am Telefon“, berichtet König, der seit über 20 Jahren beim Fernsehsender RTL Sportereignisse kommentiert. Jüngst den Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Anthony Joshua in London.

In Tübingen im SV 03-Stadion am Samstag wird der 50-jährige König das Ereignis auch moderieren gemeinsam mit Sport1-Moderatorin Nele Schenker. Und insgeheim hoffen, dass sein Star-Ensemble den SV 03-Oldies wie Frank Leukart, Tuncay Kalender oder Manfred Bölstler ein paar Tore einschenken. Weil Florian König in seinem Team auch ein paar Schlagsportler wie Luan Krasniqi und Marco Huck hat, warnt er den Gegner schon mal: „Wenn die frech werden, schicken wir die Boxer vor…!“

Viele bekannte Gesichter am Samstag in Tübingen: Dirk Schuster. Archivbild: Ulmer

Florian König: Bild: McDonald’s Kinderhilfe Stiftung

Illusionist und Dirk Schuster

1200 Karten sind bereits verkauft worden für das Benefizspiel am Samstag. „Wir hoffen, dass so zwischen 1500 und 2000 Zuschauer kommen“, sagt Florian König, Schirmherr des Ronald McDonald-Haus in Tübingen. Robin Dutt hätte Trainer der Promi-Auswahl sein sollen, hatte aber abgesagt. Dafür kommt der vom Fußballfachmagazin „kicker“ zum Mann des Jahres 2016 gewählte Dirk Schuster, der den SV Darmstadt 98 vom Abstiegskandidat der Dritten Liga bis in die Bundesliga geführt hatte. Der Eintritt für die Veranstaltung kostet 5 Euro, alle Einnahmen gehen an die Ronald McDonald-Kinderhilfe. Einlass ist um 16 Uhr. Das Fußballspiel beginnt um 17.30 Uhr. Viel geboten ist auch zwischendurch; so kommt der Illusionist und Zauberkünstler Julius Frack, eine Hüpfburg ist aufgebaut, in der Halbzeitpause gibt es ein Elfmeterschießen gegen Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Mai 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Mai 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+