Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgarter Polizei

Eine Nacht in der Zelle

„Angenehme und herzliche Atmosphäre“, „einfache, aber saubere und funktionale Zimmer“ oder „Ich hatte eine sehr gute Erfahrung in dem Gasthaus. Ich wurde aus meinem 5-Sterne-Hotel Stammheim per Chauffeur ins Gasthaus gebracht zu einem Interview“ – Nein, das sind keine Hotelbewertungen.

18.05.2019

Von MELISSA SEITZ

Die Zimmer sind Zellen und der Chauffeur eine Polizeieskorte. Bei Google wird das Stuttgarter Polizeirevier in höchsten Tönen gelobt. 3,8 von 5 Sternen vergeben die Google-Nutzer. Die Polizei scheint nicht nur in ihrem Metier ziemlich gut zu sein. Vielleicht sollten sie auch noch ins Hotelgeschäft einsteigen – das Potenzial ist ja wohl da.

Auch ein paar andere Orte könnten eine super Übernachtungsmöglichkeit darstellen. Kuschelig könnte es im Bunker am Marienplatz werden. Einladend graue Wände, dunkle, schnuckelige Gänge. Und diese Temperatur: 15 Grad – was will man mehr? Vielleicht sollten sich die Stuttgarter Straßenbahnen einmal überlegen, neben den zahlreichen Kiosken in den Bahnunterführungen auch einen Stand einzurichten, an dem man Schlafsäcke kaufen kann. Nach dem Motto: „Erleben Sie die Faszination Bahn hautnah und verbringen Sie eine Nacht an einer Haltestelle.“ Getränke und Essen sind inklusive, davon liegt ja genug herum: Eine halbvolle To-Go-Box asiatisches Essen, eine angebissene Brezel und halbleere Wodka-Flaschen.

Wenn man nochmal darüber nachdenkt: Vielleicht sollte doch alles so bleiben, wie es ist. Zellen für Festgenommene, Bunker als Museen und Haltestellen für Züge. Nett ist es trotzdem, dass für manche der Besuch bei der Polizei keinen negativen, sondern auch mal einen positiven Eindruck hinterlässt. Melissa Seitz

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
18. Mai 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Mai 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+