Kommentar

Eine Klinik ist kein normales Unternehmen

Mantraartig hat Landrat Thomas Reumann seit 2014 alljährlich bei der Bilanzvorstellung der Kreiskliniken im Kreistag verkündet: „2018 muss die Schwarze Null stehen.“ Das musste er wohl, um die Bürgermeister unter den Kreisräten bei der Stange zu halten. Denn nicht alle waren begeistert, als es vor fünf Jahren darum ging, den Soli-Beitrag für die Kliniken in Form einer Erhöhung der Kreisumlage mitzutragen.

19.07.2018

Von über ein zu ehrgeiziges Konsolidierungskonzept

Gestern bei der Pressekonferenz musste Reumann zurückrudern: „Wir werden die Schwarze Null 2018 erkennbar deutlich verfehlen.“ Dass es keinen Bilanzverlustausgleich für das Jahr 2017 geben muss, liegt einzig und allein daran, dass das Jahresergebnis der Kliniken im Vorjahr sehr positiv ausgefallen war. Dabei hatte es zunächst recht gut ausgesehen. Bis 2016 konnten die Bilanzverluste, die die Krei...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App