Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kommentar

Eine Investition fürs Leben

Sebastian Schmid über sinnfreie und sinnvolle frühkindliche Förderung.

18.10.2019

Von SEBASTIAN SCHMID

Ulm. Früh übt sich , wer weltklasse werden will. Insofern investieren überambitionierte Eltern heutzutage zeitig in die Karriere ihrer Sprösslinge. Damit ihre Kleinen von Beginn an gegenüber der Kinder-Konkurrenz im Vorteil sind, ist nichts zu teuer. In den USA hat sich daraus ein richtiger Markt entwickelt. Da werden Ernährungsberater und Privat-Trainer für Kinder engagiert, in der Hoffnung, dass sich die Investition in späteren Jahren einmal auszahlt. Was sind schon ein paar hunderttausend Dollar, wenn der Sohnemann als Profisportler mal Millionen verdient?

Bei der SG Bergisch-Land in Solingen gibt es nun eine besondere Förderung zum Schnäppchenpreis eines Kinder-Schwimmkurses. Denn dort hilft der langjährige Chefbundestrainer der deutschen Schwimmer, Henning Lambertz, den Jüngsten dabei, ihr Seepferdchen-Abzeichen zu schaffen – neben seiner Arbeit mit Ex-Weltmeister Marco Koch.

Doch bevor nun alle danach schreien, dass Joachim Löw sich daran ein Beispiel nehmen und die Bambini bei seinem Jugendverein FC Schönau übernehmen soll, erklärt Lambertz, was hinter seiner Aktion steckt: „Beim Fußballspielen ist es nicht so schlimm, wenn man nicht kicken kann. Aber wenn man nicht schwimmen kann, kann es lebensgefährlich sein.“ Deshalb sollten Kinder ab fünf Jahren ihr Seepferdchen-Abzeichen machen – das geht übrigens auch bei Nicht-Weltmeister-Trainern.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
18. Oktober 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+