Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jonas Bleeser über das Urteil des Landgerichts im Hirschau-Verfahren

Ein hartes, aber richtiges Urteil

Fünf Jahre und neun Monate – so lange soll der 37-Jährige, der im Juni ein Mädchen bei Hirschau überfiel und sexuell nötigte, im Gefängnis sitzen. Anschließend kommt er nicht einfach aus dem Knast raus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird ein Gericht entscheiden, dass er in Sicherungsverwahrung bleibt.

27.01.2018

Von Jonas Bleeser

Auch wenn viele finden, für das dem Mädchen zugefügte Leid könne die Strafe gar nicht hoch genug sein, es bleibt ein ungewöhnlich hartes Urteil. Wie hart, das zeigt der Vergleich mit anderen Fällen. Das Tübinger Landgericht verurteilte Anfang Januar einen 61-Jährigen aus dem Kreis Calw zu viereinhalb Jahren Haft. Er hatte gestanden, zwischen 1999 und 2015 neun Kinder und Jugendliche in 147 Fällen...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2018, 01:03 Uhr
Aktualisiert:
27. Januar 2018, 01:03 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2018, 01:03 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+