Am Rand des Rats

Ein gut genährter Keiler nährte gut gelaunte Stadträte

Von Sabine Lohr

Das hat er nun davon, der Keiler aus dem Käsenbachtal. Hätte er nur mal nicht in den Gärten auf der Wanne so viel Ungemach angerichtet. Obwohl: Keiner weiß ja wirklich, ob genau jener Keiler der Unhold war, der da am Donnerstagabend in der Sitzungspause vom Gemeinderat und der Stadtverwaltung verspeist wurde. Sicher ist nur: Das Tier war im Käsenbachtal gewesen.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.