Die virtuelle Gutenachtgeschichte

Peter Ertle liest um 20 Uhr aus seinem Roman „Palladio“

Als kleinen Ausgleich für wegfallende Lesungen und geschlossene Buchhandlungen bietet das SCHWÄBISCHE TAGBLATT Autorinnen und Autoren aus der Region ein Forum für Lesungen – auch in Corona-Zeiten.

16.04.2020

Von ST

Alle zwei Tage veröffentlichen wir unter tagblatt.de/Gutenacht ein neues Lesungs-Video. Und zwar immer abends um 20 Uhr.

Die Autor/innen lesen jeweils etwa zwanzig Minuten zumeist aus einem eigenen Buch. Am Tag, an dem die Lesung erstmals online geht, empfehlen sie außerdem fünf Bücher ihrer Wahl. Heute um 20 Uhr hat Peter Ertles Lesung aus dem soeben erschienenen Roman „Palladio“ Premiere. Untertitel: „A Day In The Life After The Goldrush“. Es geht um die Stimme, das Gehirn, den deutschen Popmusiker der 90er Jahre, den legendären Anton Goldfall, der sich seit einem Jahrzehnt mit Frau und Kind ins Palladio, ein prächtiges Renaissancehaus, im Westend zurückgezogen hat. Inmitten einer Schaffens- und Lebenskrise hält Goldfall Bilanz. Er tut dies niveaulos und scharfsinnig, abstoßend und anrührend, selbstverliebt und schonungslos selbstkritisch, böse – und verzweifelt komisch.

Ein Roman über falsches Erwachsenwerden (wobei: gibt es richtiges?), die Rückseite des Erfolgs, eine Freundschaft, eine Ehe.

Peter Ertle ist hauptberuflich in der TAGBLATT-Kulturredaktion tätig. Privatbild

Peter Ertle empfiehlt außerdem:

1) Eckhart Nickel, „Hysteria“, Roman, Piper 2018

2) Wilhelm Genazino, „Abschaffel“, Romantrilogie, dtv 2002

3) Ror Wolf, „Die plötzlich hereinkriechende Kälte im Dezember“, Gedichte, Schöffling&Co., 2015

4) Ilja Trojanow, „Der überflüssige Mensch“, Essays, Residenz Verlag, 2013

5) Josef Bierbichler, „Mittelreich“, Roman, Suhrkamp, 2011

Damit stehen ab morgen in der virtuellen „Gutenacht“-Bibliothek sieben Beiträge online zur Verfügung – bislang lasen Joachim Zelter, Eva Christina Zeller, Peter Prange, Jürgen Wertheimer, Johannes Schweikle und Kurt Oesterle. Die Nutzung der Plattform ist gratis. Doch wir wollen die Autoren und Autorinnen gerade in dieser Zeit nicht ohne Honorar lassen. Die Bürgerstiftung kümmert sich um die Verteilung der Spendengelder an bedürftige Autoren der Region. Man klickt dazu unter den Videos auf den Spenden-Button und vergisst nicht, bei Paypal als Verwendungszweck „Tagblatt Gutenachtgeschichte“ auszuwählen. Oder überweist direkt auf das Konto der Bürgerstiftung: Kreissparkasse Tübingen, IBAN DE 68 6415 0020 0000 332211, BIC SOLADESITUB. Bitte auch dabei nicht den Verwendungszweck „Tagblatt Gutenachtgeschichte“ vergessen.

TAGBLATT-Gutenachtgeschichte: Peter Ertle
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

In der Corona-Krise geht die TAGBLATT-Gutenachtgeschichte ins Netz. Hier liest Peter Ertle aus dem soeben erschienenen Roman „Palladio“ - eine echte Premiere. Das Buch trägt den Untertitel: „A Day In The Life After The Goldrush“. Peter Ertle empfiehlt außerdem: 1) Eckhart Nickel, „Hysteria“, Roman, Piper 2018 2) Wilhelm Genazino, „Abschaffel“, Romantrilogie, dtv 2002 3) Ror Wolf, „Die plötzlich hereinkriechende Kälte im Dezember“, Gedichte, Schöffling&Co., 2015 4) Ilja Trojanow, „Der überflüssige Mensch“, Essays, Residenz Verlag, 2013 5) Josef Bierbichler, „Mittelreich“, Roman, Suhrkamp, 2011

26:29 min

Falls eine Lesung Lust auf mehr, also den Kauf eines Buchs macht, wäre es schön, den regionalen Buchhandel zu unterstützen. Die Bücher, aus denen die Autoren lesen und welche sie zur Lektüre empfehlen, kann man in folgenden Buchhandlungen beziehen:

Unser Buchladen Mössingen • Bücher & Kunst TheoBuch Tübingen/Rottenburg • Buchhandlung Gastl Tübingen • BuchKaffee Vividus Tübingen • Frauenbuchladen Thalestris Tübingen • Buchhandlung Beneke Tübingen • Buchhandlung RosaLux Tübingen • Buchhandlung Wekenmann Tübingen • Osiandersche Buchhandlung Tübingen/Rottenburg/Reutlingen • Buchhandlung Quichotte Tübingen • Buchhandlung LiLA Laden Hirschau.

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2020, 16:00 Uhr
Aktualisiert:
16. April 2020, 16:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. April 2020, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+