Landgericht Stuttgart

Justiz: Ein Sportwagen als Waffe

Von Melissa Seitz

Ein 20-Jähriger brettert mit 165 Sachen im Jaguar durch Stuttgart und tötet bei einem Unfall zwei Menschen. Der Prozess muss klären: Ist die tödliche Raserei als Mord zu werten?

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.