Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Volleyball-Bundesliga

Ein Publikumsliebling des TVR geht

Libero Johannes Elsäßer verlässt nach fünf Jahren den TV Rottenburg. Seine sportliche Zukunft ist offen.

17.05.2019

Von tzu

„Der Abschied fällt mir nicht leicht“: TVR-Libero Johannes Elsäßer. Archivbild: Ulmer

Am Dienstag kickte er noch für den SV Hailfingen beim 1:8 in Unterjesingen in der B-Liga. Im Volleyball hat es Johannes Elsäßer weitaus höher geschafft, spielte beim TV Rottenburg als Libero in der Bundesliga. Doch diese Zeit endet nun: Nach fünf Jahren verlässt der 24-Jährige den TVR, bei dem er sich in all den Jahren zu einem Publikumsliebling und „ein Gesicht des Klubs“ entwickelt hat, wie der TVR in einer Pressemitteilung schreibt.

„Sowohl bei Sponsoren als auch intern in der Volleyballabteilung und im Gesamtverein war und ist Elsäßer sehr beliebt und genießt hohen Respekt“, schreibt TVR-Mediendirektor Moritz Liss. Als Jugendtrainer betreute der aus Bad Wurzach stammende Elsäßer mehrere TVR-Mannschaften und feierte gemeinsam mit seinem Teamkollegen Idner Martins als Trainer im vergangenen Frühjahr mit der Rottenburger U16 den Deutschen Meistertitel in der heimischen Volksbank-Halle.

Für ihn selbst lief es sportlich in den vergangenen Jahren nicht so gut, zu schwankend waren seine Leistungen, mit seiner Annahmequote rangiert der Libero am Ende in dieser Tabelle. „Im Leistungssport müssen leider manchmal harte Entscheidungen getroffen werden, bei denen man persönliche Beziehungen ausblenden muss“, wird TVR-Manager Philipp Vollmer zitiert, „wir werden Hannes stets eng verbunden sein, und ich bin gespannt, wie sein weiterer Werdegang aussieht.“

Elsäßers sportliche Zukunft ist offen. „Der Abschied aus Rottenburg fällt mir nicht leicht“, sagt er. In Abstimmung mit dem TVR hatte Elsäßer eine Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Kreissparkasse Tübingen begonnen, die er in diesem Jahr abschließt.

Jurkovics im EM-Kader

Mittelblocker Mathäus Jurkovics vom TV Rottenburg gehört zu den 16 Spielern, die Österreichs Nationaltrainer und kommende Trainer des VfB Friedrichshafen Michael Warm für die Europameisterschaft nominiert hat. Diese ist vom 12. bis 29. September in Belgien. Der 21-jährige Österreicher kam vergangene Saison wenig zum Einsatz beim TVR, sein Verbleib ist offen, da er keinen Vertrag für die kommende Saison hat.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2019, 18:48 Uhr
Aktualisiert:
17. Mai 2019, 18:48 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2019, 18:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+