Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar · Hamas

Ein Offenbarungseid

Die Hamas im Gazastreifen wirft das Handtuch. In ihren zehn Jahren Herrschaft hat sie die Bevölkerung in drei Kriege gezerrt und sich mit praktisch allen arabischen Staaten überworfen.

18.09.2017
  • MARTIN GEHLEN

Nach dem Urteil der Vereinten Nationen steht die von ihr regierte Küstenenklave mittlerweile vor dem totalen Kollaps. In keinem Teil der Erde ist die Arbeitslosigkeit so hoch. Die Lebensprobleme der zwei Millionen Eingeschlossenen und die Zerstörung ihrer Umwelt haben unvorstellbare Dimensionen angenommen. Und die jahrelange, fugendichte Doppelblockade der beiden Nachbarn Israel und Ägypten macht jede Hoffnung zunichte, dass sich der Gazastreifen jemals wieder von den Kriegsschäden und dem ökonomischen Totalzerfall erholen kann.

Unter Hosni Mubarak tolerierte Ägypten noch in Rafah einen unterirdischen Grenzübergang aus tausend Schmuggeltunneln. Sein Nachfolger Abdel Fattah al-Sisi hat selbst diese Notlösung beendet.

Viel Feind, viel Ehr' ist kein Zukunftsmotto. Keiner weiß das besser, als der neue Hamas-Chef Ismail Hanija, der die erbärmlichen Verhältnisse seiner Mitbürger jeden Tag vor Augen hat. Im Mai übernahm er den Vorsitz der Hamas, seither versucht er, den Einfluss der Exilführung zurückzudrängen und die Nöte der heimischen Bevölkerung stärker in Anschlag zu bringen. Trotzdem ist auch in der Gaza-Enklave seine gemäßigtere Linie umstritten, sträuben sich Hardliner gegen die neuen Kompromisse. Und so ist der Offenbarungseid vom Sonntag zwar ein vorläufiges Eingeständnis des Scheiterns. Ein Beleg für die Einsicht der gesamten Hamas, dass ihr radikaler Kurs in die Sackgasse geführt hat, ist er nicht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular