Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Ein Geologe als Oppositionschef
Als Kompromisskandidat zum Chef der syrischen Opposition gewählt: Anas al-Abdah. Foto: dpa
Zur Person

Ein Geologe als Oppositionschef

Anas al-Abdah ist der neue Mann an der Spitze der syrischen Exilopposition. Von London aus hat er schon früh das Assad-Regime bekämpft.

10.03.2016
  • MARTIN GEHLEN

In der letzten Woche machte die syrische Exilopposition in Istanbul ihrem ramponierten Ruf mal wieder alle Ehre. Tagelang wurde geschimpft und gedroht und um den nächsten Mann auf dem Chefposten gestritten. Michael Kilo, der eigentliche Favorit, warf entnervt die Brocken hin. Auch aus dem Lager der Muslimbrüder wollte dann niemand mehr antreten. Und so fiel die Wahl auf einen blassen Kompromisskandidaten: den in London lebenden Geologen Anas al-Abdah.

Lediglich 63 der 103 Delegierten der "Nationalen Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte" votierten für den 49-Jährigen. Er folgt dem Kurden Khaled al-Khoja, dessen Amtszeit auslief. Al-Abdah gilt als gemäßigter Islamist. Er wurde 1967 in Damaskus geboren. 1980 ging er nach Jordanien und studierte Geologie. Nach dem Examen zog er 1989 nach Großbritannien, wo er in Newcastle ein Aufbaustudium in Geophysik begann.

Seit 1991 lebt Al-Abdah in London und arbeitet dort als technischer Manager. Schon damals engagierte er sich in der Exilopposition gegen das Assad-Regime. 2006 gründete er die "Bewegung für Gerechtigkeit und Entwicklung in Syrien", ein Netzwerk von Gleichgesinnten, die nach eigenem Bekunden "für einen friedlichen, demokratischen Wechsel in Syrien eintreten". In den zurückliegenden fünf Jahren Bürgerkrieg meldete sich die Bewegung von Anas al-Abdah immer wieder mit scharfer Kritik an dem Regime in Damaskus zu Wort.

Al-Abdah übernimmt die Führung der "Nationalen Koalition" zu einem Zeitpunkt, an dem entscheidende Weichen für Syrien gestellt werden könnten. Seit zwei Wochen ist ein fragiler Waffenstillstand in Kraft. In Genf sollen in Kürze die Friedensvermittlungen wieder aufgenommen werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular