Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ravensburg

Ehefrau erwürgt: Rechtsmittel gegen lebenslange Haftstrafe

Nach dem Urteil gegen einen 35 Jahre alten Mann wegen Mordes an seiner Ehefrau hat dessen Anwalt, Ralf Steiner, am Dienstag angekündigt, zeitnah Rechtsmittel gegen die Entscheidung der Richter einzulegen.

25.07.2018

Von dpa/lsw

Das Schild mit der Aufschrift «Landgericht» hängt vor dem Landgerichtsgebäude. Foto: Felix Kästle/Archiv dpa/lsw

Ravensburg. Das Landgericht Ravensburg hatte den 35-Jährigen aus Hoßkirch (Kreis Ravensburg) am Montag zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der Prozess startete neu, weil die Verteidigung ein Befangenheitsgesuch gegen eine Schöffin beantragt hatte, dem im März 2018 stattgegeben wurde.

Der 35-Jährige soll laut Anklage Ende Februar 2017 seine Ehefrau erwürgt und dann einen tödlichen Autounfall vorgetäuscht haben. Zuerst soll er sie in der gemeinsamen Wohnung erwürgt haben, weil sie sich von ihm trennen wollte. Nach der Tat soll er die Leiche der Frau zu einem Acker gefahren haben. Dort platzierte er sein Opfer laut Staatsanwaltschaft auf dem Fahrersitz und fuhr das Auto vom Beifahrersitz aus eine Böschung hinab in das Feld, um so einen Unfall vorzutäuschen. Dabei soll er selbst schwer verletzt worden sein.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2018, 01:52 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2018, 18:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2018, 18:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+