Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kulturtipp

Eclat-Festival in Stuttgart

17 Uraufführungen und fünf deutsche Erstaufführungen werden beim Eclat-Festival Neue Musik in Stuttgart von Donnerstag, 4. Februar, bis Sonntag, 7. Februar, präsentiert.

02.02.2016

Von EB

Einen Großteil bestreitet die junge Generation von Komponisten, ein Schwerpunkt des Festivals liegt auf Nordeuropa.

Zur Eröffnung im Theaterhaus am Donnerstag, 20 Uhr, erklingt das Konzert zum 60. Kompositionspreis der Landeshauptstadt: Das Klangforum Wien spielt das preisgekrönte Stück "Sempiternal Lock-in" von Michael Pelzel, außerdem Werke von Georg Friedrich Haas und Enno Poppe. Am Freitag (19 und 21 Uhr) ist dann Zeit für das Musiktheater "une philosophie dans le boudoir" von François Sarhan nach dem Roman von Marquis de Sade - es geht um gesellschaftliche Konventionen und die Gesten der Macht.

Auch der SWR steuert zwei Konzerte bei: In der Reihe "SWR Attacca in Eclat" gibt das SWR-Vokalensemble mit dem aleph Gitarrenquartett am Samstag (20 Uhr) Uraufführungen von Michael Pelzel, Germán Moreno-Brull, Marko Nikodijevic und Beat Furrer sowie eine deutsche Erstaufführung von Ansgar Beste. Und im Abschlusskonzert am Sonntag, 19.30 Uhr, korrespondiert das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart mit Solisten. Karten gibt es unter 0711/40 20 720 sowie tickets@theaterhaus.com, Informationen: http://www.theaterhaus.com

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+