Schwitzkasten Fußball-Elf der Woche

Eckball Wachendorfer, Tor

Fair-Player, AH-Siegtorschützen und tragische Helden, das hat die Schwitzkasten-Kicker-Auswahl diesmal zu bieten.

13.09.2021

Von tzu

Bereitete zwei Wurmlinger Tore von der Eckfahne vor: Eric Wachendorfer (Mitte, hier 2018 im Spiel gegen Lustnau). Bild: Ulmer

Bereitete zwei Wurmlinger Tore von der Eckfahne vor: Eric Wachendorfer (Mitte, hier 2018 im Spiel gegen Lustnau). Bild: Ulmer

Nummer 1: Michael Stowers (TSV Kusterdingen): Der Co-Spielertrainer, Abteilungsleiter und Torwart sicherte dem A-Ligisten unter anderem mit einem gehaltenen Elfmeter das 0:0 gegen Unterhausen.

Nummer 2: David Steimle (SV Nehren): Kickte nach zwei Wochen Verletzungspause wieder und erzielte gleich ein Tor beim 2:1-Sieg des Landesligisten gegen Trossingen. Tragisch: Kurz vor der Halbzeit musste er nach einem Foul verletzt raus, nahm es aber gefasst: „Morgen hab‘ ich Urlaub.“

Nummer 3: Patrick Ladinig (TSV Hirschau): Hielt mit seinen Teamkollegen hinten den Laden dicht beim 0:0 des Bezirksligisten in Bad Urach.

Nummer 4: Jürgen Nill (VfB Bodelshausen): Der AH-Kicker bescherte mit seinem Tor den ersten Saisonsieg des B-Ligisten beim 1:0 gegen Weiler II/Dettingen II/Wendelsheim II.

Nummer 5: Steffen Wider (TSV Hagelloch): Starke Leistung, zwei Tore, was aber nicht viel half: Der A-Ligist verlor mit 2:4 in Lustnau.

Nummer 6: Lukas Pöppel (SV Wendelsheim): Der junge Mann sorgte mit seinen beiden Toren für Erleichterung beim A-Ligisten, der beim 3:1 gegen Hirrlingen II/Hemmendorf seine ersten Saisonpunkte holte. Pech hatte Pöppel, als der Ball bei einem Schuss von ihm von der Latte auf die Torlinie fiel.

Nummer 7: Sven Schimmel (SV Pfrondorf): Zeigte (leider) nicht alltäglichen Sportsgeist, als er im Bezirkspokalspiel in Lustnau nach dem vermeintlichen 3:2 seines Bezirksliga-Teams dem Schiedsrichter sagte, dass der Ball vorher im Aus gewesen sei. Der Referee nahm das Tor daraufhin zurück - im Elfmeterschießen verlor der SVP dann.

Nummer 8: Eduard Sorokolietov (SGM Poltringen/Pfäffingen): Überragend beim 3:2-Sieg gegen den bisherigen A-Liga-Spitzenreiter TSV Sondelfingen II. Erzielte zwei Tore, hatte Pech bei einem Pfostentreffer.

Nummer 9: Eric Wachendorfer (SV Wurmlingen): Eckball Wachendorfer, Tor - so geschehen gleich zwei Mal beim 3:1-Sieg des A-Ligisten beim SV 03 Tübingen II, als der Wurmlinger die ersten beiden Tore vorbereitete.

Nummer 10: Pedro Keppler (SV Nehren): Kam, traf und siegte. Der Co-Spielertrainer des Landesligisten erzielte kurz nach seiner Einwechslung den 2:1-Siegtreffer gegen Trossingen.

Nummer 11: Bugra Taskin (TSV Dettingen/Rottenburg): Bereitete zwei Tore vor beim 5:2-Sieg des Bezirksligisten gegen Dettingen/Glems, schoss eins selber. Als sein Team in Unterzahl war, rackerte er vorne alleine, stellte sich in Dienst der Mannschaft.

Zum Artikel

Erstellt:
13.09.2021, 14:43 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 06sec
zuletzt aktualisiert: 13.09.2021, 14:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App