Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eishockey

EHC München schafft Historisches

Nach dem Einzug ins Finale der Champions League bleibt dem deutschen Meister nur ein Tag zum Erholen.

18.01.2019

Von DPA

Salzburg. Fast elf Monate nach der Silbermedaille von Pyeongchang ist der EHC München ins Finale von Europas Königsklasse eingezogen. Maximilian Kastner, Yannic Seidenberg und Patrick Hager erzielten im Halbfinal-Rückspiel die Tore beim 3:1-Sieg in Salzburg. „Das ist für das deutsche Eishockey wieder ein Riesenschritt“, sagte Verteidiger Konrad Abeltshauser. Denn noch nie stand eine deutsche Mannschaft im Endspiel der Champions Hockey League.

Zeit zum Feiern bleibt den Münchnern kaum, denn im schonungslos getakteten Spielkalender gibt es gerade mal einen Tag zum Durchschnaufen. Mehr ist einfach nicht drin. Deshalb gab es eine kleine mobile Party. „Wir haben ein bisschen im Bus gefeiert“, sagte Abeltshauser. Denn auf der Jagd nach DEL-Spitzenreiter Adler Mannheim stehen für den Verfolger aus München heute gegen die Augsburger Panther und am Sonntag bei den Straubing Tigers gleich wieder zwei Derbys an.

Das Finale der Champions League beschert ihnen am 5. Februar dann ein weiteres kräfteraubendes Duell gegen den zweimaligen Titelträger Frölunda Indians aus Göteborg. Darauf freut sich die ganze Mannschaft. „Es ist ein Finalspiel, da kann alles passieren. Wir werden uns super darauf vorbereiten, wir sind heiß“, sagte Abeltshauser schon kurz nach 60 hochklassigen Minuten in Salzburg. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
18. Januar 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+