Dußlingen · Finanzen

Dußlingen wagt sich an eine erste Corona-Bilanz

Dass sich die Krise negativ auf die Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde auswirkt, ist offensichtlich. Nun veröffentlicht die Dußlinger Verwaltung erste Zahlen.

19.05.2020

Von Jacqueline Schreil

„Das wird ganz gewaltig werden“, prophezeit Dußlingens Bürgermeister Thomas Hölsch und meint damit die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gemeindefinanzen. Obwohl erst nach und nach die Ausmaße der Einbußen deutlich werden, versucht sich die Gemeinde an einer ersten Zwischenbilanz.Allerdings: „Die Zahlen stimmen heute schon nicht mehr“, sagt Kämmerin Desiree Rotenhagen. Jedenfalls steht fest, ...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2020, 20:53 Uhr
Aktualisiert:
19. Mai 2020, 20:53 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2020, 20:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+