Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Metzingen

Dritter Streiktag bei Sauter in Metzingen

15.02.2018

Von ST

Auch am gestrigen Dienstag hat die IG Metall bei Sauter Feinmechanik wieder zum Streik aufgerufen. „Wir haben lange gewartet, haben Brücken gebaut und wurden immer wieder hingehalten, anfangs sogar völlig ignoriert. Die Beschäftigten haben die Schnauze voll und erwarten nun eine deutliche Bewegung auf Seiten der Geschäftsführung“, so Michael Bidmon, der Verhandlungsführer der IG Metall und deren betrieblicher Verhandlungskommission. Nach den ersten beiden Verhandlungsgesprächen in der vergangenen Woche gab es große Unstimmigkeiten über einen Brief der Geschäftsführung an die Privatadressen aller Beschäftigten vom Samstag, in dem der Gesprächsstand vom Freitag nachträglich wieder in Frage gestellt wurde und der schlussendlich am Dienstag zur Wiederaufnahme der Streikmaßnahmen führte (wir berichteten). Aus der IG Metall-Zentrale in Frankfurt kam das geschäftsführende Vorstandsmitglied Ralf Kutzner zur Streikkundgebung am Morgen nach Metzingen. Bidmon freute sich über die prominente Unterstützung: „Der Kampf bei Sauter um die Tarifbindung hat inzwischen bundesweite Brisanz erlangt. Dieser Angriff auf den Schutz durch Tarifverträge darf keine Schule machen.“ Parallel zum Streik gab es gestern um 14 Uhr ein weiteres Gespräche zwischen den Tarifvertragsparteien Sauter Feinmechanik und der IG Metall. Das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+