Noch einmal: Wolfgang Ischinger

Dreist gelogen

Warum Mitstreiter des Friedensplenums am 15. April den Sicherheitsstrategen Wolfgang Ischinger niedergebrüllt haben – und warum sie das besser gelassen hätten.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.