Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dettenhausen

Drei-Gänge-Menü à la Ranzabuffer

Ein ganz besonderes Menü musste Julia Kümmerle bei ihrer Narrentaufe am Dreikönigstag in Dettenhausen verspeisen, um Mitglied bei den Freien Narren zu werden und fortan das Ranzabuffer-Häs tragen zu dürfen.

08.01.2018

Von miw

Ein ganz besonderes Menü musste Julia Kümmerle bei ihrer Narrentaufe am Dreikönigstag in Dettenhausen verspeisen, um Mitglied bei den Freien Narren zu werden und fortan das Ranzabuffer-Häs tragen zu dürfen. Bild: Faden

Hödle im Sößle – also Stierhoden mit Soße –, Bachforelle im Hirschdarm und Mooshäufle im Bufferblut servierten die Narren ihrem neuen Mitglied. „Überraschend lecker“, fand Kümmerle diese Spezialitäten. Schon in ihrer Kindheit habe sie sich gewünscht, bei den Freien Narren mitlaufen zu dürfen. Ein Jahr lang hat die Dettenhäuserin sich als passives Mitglied im Verein engagiert und nun den Antrag auf Mitgliedschaft gestellt. „Ich wusste zwar, wie die Taufe ablaufen würde, aber natürlich war ich als einziger Täufling in diesem Jahr auch aufgeregt“, sagte die neue Ranzabufferin.

Das traditionelle Häs-Abstauben läutet offiziell die Fasnet ein. In diesem Jahr hatten die Freien Narren eingeladen, die Gerstenhexen kamen als Gäste. Nach der Taufe unterhielt der Fasnetsverein die etwa 40 Zuschauer mit einer kurzen schauspielerischen Darbietung der Sage um den Ranzabuffer aus dem Schönbuch, den Geist eines Jägers, der oft auch in Tiergestalt sein Unwesen getrieben haben soll; „Ranza – Buffer!“ lautet auch der Schlachtruf der Dettenhäuser Narren.

Abstauben in der Region: Die Narren sind los!
/
Die Erweckung des Teufels, der die Hexen auf den Marktplatz ruft, gehört zur Eröffnung der Tübinger Fasnet, dem traditionellen Häs-Abstauben der Narrenzunft Tübingen, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Bild: Faden
Ein ganz besonderes Menü musste Julia Kümmerle bei ihrer Narrentaufe am Dreikönigstag in Dettenhausen verspeisen, um Mitglied bei den Freien Narren zu werden und fortan das Ranzabuffer-Häs tragen zu dürfen. Bild: Faden
Vor großem Publikum wurden am Samstag auf dem Mössinger Rathausplatz fünf neue Mitglieder in den Original Steinlachtaler Fasnachtsverein aufgenommen. Bild: Rippmann
Nach der Einsetzung der Gräfin Mechthild und der Übergabe der Marotte an den Hofnarren Halberdrein geriet Rottenburgs Zeremonienmeister Rolf Eissler selbst in den Fokus: Die Stadthexen staubten ab. Die Fasnet 2018 hat begonnen. Bild: Bernhard

Zum Artikel

Erstellt:
8. Januar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. Januar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Januar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+