Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karlsruhe/Leipzig

Doppelmord und Zerstückelung: Urteil ist rechtskräftig

Die Verurteilung eines Mannes zu lebenslanger Haft wegen zweifachen Mordes und anschließender Zerstückelung der Leichen ist rechtskräftig.

16.02.2018

Von dpa/sn

Ein Hinweisschild mit Bundesadler am Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Foto: Uli Deck/Archiv dpa/sn

Karlsruhe/Leipzig. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verwarf durch Beschluss vom 7. Februar die Revision des Mannes, wie der BGH am Freitag mitteilte.

Das Landgericht Leipzig hatte den damals 37 Jahre alte Mann aus Tunesien am 7. September 2017 verurteilt. Er habe aus Habgier ein tunesisches Ehepaar ermordet, die Leichen der 32 und 37 Jahre alten Opfer zerstückelt und in einem Badesee versenkt, hieß es zur Begründung. Die Richter hatten zudem die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Die Entlassung aus der Haft nach 15 Jahren ist somit erschwert.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2018, 15:25 Uhr
Aktualisiert:
16. Februar 2018, 15:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2018, 15:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+