Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Wirtschaft am Rand

Doch nicht neben der Spur

02.12.2017
  • HELMUT SCHNEIDER

Stuttgart. Für Kenner der Automobilbranche und für ihre Retter ist längst klar, dass die Deutschen den Anschluss verloren haben. Das sei beim Thema Elektroauto ebenso wie beim autonomen Fahren. Und sicher werde das beim fliegenden Auto, das die Mobilität der Zukunft ja ganz ohne Zweifel demnächst umkremple, nicht anders sein.

Überall verpassen die verschlafenen Deutschen die Innovationen, die uns die smarten Jungs aus dem Silicon Valley vormachen. Seltsam nur, dass Tesla Millionen-Verluste macht, während Daimler, BMW und VW trotz Dieselskandal einen Verkaufsrekord nach dem anderen einfahren. Vielleicht sind die deutschen Automobilisten doch nicht ganz neben der Spur.

Einen Hinweis, dass die wahren Erneuerer nicht in Kalifornien, sondern im Stuttgarter Talkessel sitzen, gibt uns das Video, das unter http://bit.ly/2jAE66t zu finden ist. Dort sieht man Daimler-Chef Zetsche in einem seiner von aller Welt begehrten Mercedes-Wagen. Eine junge Frau steigt ein, sie heißt Molka. Zetsche begrüßt sie freundlich und fragt, ob man sich beim Vornamen nennen dürfe. „Ich bin Dieter“, sagt der Daimler-Boss.

Weltoffen, menschenfreundlich und mit total neuem Ansatz: Was Dieter und Molka hier machen ist nämlich ein Recruiting – also eigentlich einfach ein Bewerbungsgespräch. Aber: Kein Krawattenmann hinter dickem Schreibtisch, sondern der lässige Dieter am Steuer.

„Cool gemacht“, schreibt einer der bislang gut 12 000 Zuschauer, „Mercedes always the best“ ein zweiter. Wir wussten das immer, nur die Retter der deutschen Autobranche wissen es noch nicht. Helmut Schneider

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.12.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular