Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Marius Faller über ungewöhnliche Sponsoren im Sportgeschäft

Dieser Sponsor verleiht Flügel

Toni Polster ist ein eher entspannter Typ. Seit 2014 trainiert der frühere Torjäger des 1. FC Köln den SC Wiener Viktoria und taucht mit dem österreichischen Viertligisten kaum in den Medien auf. Seit gestern sind die Nachrichten plötzlich voll vom SC und ihrem Startrainer.

16.12.2017

Von MARIUS FALLER

Der Hauptstadtklub befindet sich jedoch nicht etwa auf einem sportlichem Höhenflug, sondern es kam schlicht und ergreifend ans Licht, dass er von einem Cannabis-Produzenten gesponsert wird.

Flowery Field, ein Unternehmen aus Brunn am Gebirge in der Nähe von Wien, ist der österreichweit größte Anbieter von Cannabis-Pflanzen. Seit November arbeiten der Verein und der Betrieb angeblich bereits zusammen. Der Anbau dieser Pflanzen ist in Österreich legal, solange die Stauden nicht zur Blüte kommen. Darauf angesprochen reagierte Polster trocken: „Ich bin Fußballtrainer und kein politischer Aktivist.“

Der 53-jährige Österreicher befindet sich in einem illustren Kreis kurioser Sponsorenleistungen im Sport: Kondomhersteller Durex unterstützte in den 80er-Jahren den mittlerweile verstorbenen John Surtees. Nicht nur dieses Engagement, das den Begriff „Safety Car“ in ein anderes Licht rückt, ging in die Sportgeschichte ein. Auch im Fußballgeschäft waren Präservativ-Hersteller wie London (FC Homburg) oder Bordell-Betreiber (Sandhausen) aktiv.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2017, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Dezember 2017, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2017, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+