Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rottenburg · Diebstahl

Rottenburger Dom: Die Osterkerze ist wieder da

Die Polizei fand gestohlene Kerzen bei einer Rottenburgerin, die damit eine private Gebetsstätte bestückte.

19.11.2019

Von an

Die Osterkerze ist zurück im Dom. Wie berichtet war die Kerze am Wochenende gestohlen worden. Und nicht nur das: Auch aus der evangelischen Kirche sind am Sonntag Kerzen und Kerzenständer verschwunden. Sowohl die Kerzen aus der evangelischen Kirche als auch die Osterkerze hat die Polizei Rottenburg gestern aufgespürt – im Fall der Osterkerze sogar noch bevor die offizielle Anzeige von der Domgemeinde eingegangen ist.

Die Polizeibeamten hatten einen Hinweis erhalten: Eine Frau war dabei beobachtet worden, wie sie in die evangelische Kirche ging. Kurz darauf waren die Kerzen verschwunden. Anhand der Beschreibung wussten die Polizeibeamten schnell, um wen es sich handelte. Die Frau sei ab und an schon aufgrund ihrer eigentümlichen Weltvorstellung aufgefallen, so der zuständige Sachbearbeiter im Rottenburger Revier, der sich daraufhin auf den Weg zu der Frau machte. Bereitwillig zeigte diese ihm, was sie am Wochenende alles aus den Kirchen zu sich nach Hause geschafft hatte. Sie habe die Kerzen für ihre Gebetsstätte gebraucht, um für eine bessere Welt zu beten.

Auch wenn die Frau hehre Motive für sich in Anspruch nehmen mag, die Konsequenzen sind trotzdem schwerwiegend. Wer Gegenstände aus Kirchenräumen stiehlt, wird wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall angeklagt. Wenn es sich bei dem Diebesgut um Dinge handelt, die für religiöse Zwecke genutzt werden, wiege das schwerer als wenn man eine Packung Milch aus dem Supermarkt stiehlt. an

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2019, 20:30 Uhr
Aktualisiert:
19. November 2019, 20:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. November 2019, 20:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+