Rottenburg

Die vier Sülchen-Glocken läuten jetzt vereint

Die zwei neuen und die zwei alten Glocken im Turm der Rottenburger Sülchenkirche erklangen am Donnerstagmorgen zum ersten Mal gemeinsam.

05.11.2020

Von ing

Anlass war das sogenannte Einläuten, bei dem die Glocken exakt auf einander abgestimmt wurden. Nicht um die Tonhöhe ging es dabei, sondern um technische Feinheiten wie den Läutewinkel (für einen gleichmäßigen Läuterhythmus) sowie die Anlauf- und die Abbremsgeschwindigkeit. Die ursprüngliche auf c’’ gestimmte und Maria und dem heiligen Martin gewidmete Sülchen-Glocke von 1682 war vor 14 Jahren dur...

60% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2020, 21:16 Uhr
Aktualisiert:
5. November 2020, 21:16 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. November 2020, 21:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App