Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tränen beim Trailer

Die siebte Episode der größten Kino-Saga aller Zeiten kommt am 17. Dezember in die Kinos

Es ist wahr. Einfach alles", raunt der ergraute Harrison Ford als Haudegen Han Solo. Das Thema der Macht schwillt an. "Die dunkle Seite. Die Jedi. All das gibt es." Als ob jemand daran gezweifelt hätte! Aber dennoch: Gänsehaut, Tränen, Euphorie, als gestern Nacht der zweite Trailer von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" erstmals zu sehen war.

21.10.2015
  • MAGDI ABOUL-KHEIR

Abermillionenfach wurde der elektrisierende ZweieinhalbMinuten-Clip seitdem angeschaut, der jetzt gestartete Karten-Vorverkauf lässt Rekorde erwarten, wenn der Film, die siebte Episode der größten Kino-Saga von allen, am 17. Dezember endlich in die Kinos kommt.

Aber bis dahin hat der Trailer die Fans mit galaktisch viel Material zum Schwärmen, Spekulieren und Spinnen versorgt. Jedes Standbild wird untersucht, auf Hinweise, wer und was in J. Abrams' Film eine Rolle spielt. Klar, da sind all die neuen Charaktere, die bald zum popkulturellen Kanon gehören werden: frische Idole wie Finn und Rey und Poe Dameron, frische Schurken wie Kylo Ren und Captain Phasma. Und natürlich sind da die alten Recken, die einst, vor fast 40 Jahren, in einer Galaxie weit, weit entfernt berühmt wurden: Han Solo eben, Prinzessin Leia, Chewbacca.

Doch eine Frage treibt die Fans jetzt um: Wo ist Luke? Luke Skywalker, von Mark Hamill gespielt, Held der alten Trilogie, tritt in dem Trailer nicht in Erscheinung. Er fehlt sogar auf dem neuesten Plakat! Was hat das zu bedeuten? Hat er nur einen Kurzauftritt? Wird er zum bärtigen Ober-Jedi, zum neuen Obi-Wan Kenobi? Oder wird er von der dunklen Seite der Macht verführt? Stirbt er gar?

Gemach, Freunde des gepflegten Sternenkriegs. Luke ist in dem Trailer durchaus zu sehen - zumindest seine künstliche Hand, die nach R2-D2 greift. Vor allem aber wurde Mark Hamill, ohne Bart übrigens, vor Kurzem in einem Pub gesichtet, in Irland, wo bereits Aufnahmen für "Episode 8" gedreht wurden. Luke wird also das Erwachen der Macht überstehen.

Prinzessin Leia (Carrie Fisher) sagt zum Ende des Trailers: "Die Macht, sie ruft nach dir." Die Fans, sie hören sie.

Die siebte Episode der größten Kino-Saga aller Zeiten kommt  am 17. Dezember in die Kinos

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.10.2015, 12:00 Uhr
Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.
 
Aus der Filmregion
Neueste Artikel
Zuschauer-Stimmen
Ein herausragender Film, zu Recht wird er als ein "deutscher Kaurismäki" bezeichnet. Als "Liebesfilm" würde ich ihn allerdings in keinster Weise bezeichnen, diese Szenen sind nur ein kleiner Teil. In erster Linie wird ohne viele Worte die aussichtslose Lage der prekär beschäftigen Menschen gezeigt, die beispielsweise trotz Verbots weggeworfene Lebensmittel direkt am Container im wahresten Sinne des Wortes "verschlingen". Sie versuchen, sich ihre Würde und auch ihren Humor zu bewahren. Interessant ist es, die Kurzgeschichte von Clemens Meyer zu lesen, sie umfasst nur 25 Seiten. Die Umsetzung im Film ist hervorragend gelungen, einige wenige Szenen wurden verändert bzw. hinzugefügt.
Elli Emann über In den Gängen
Aus der Filmwelt
Neueste Artikel
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neue Trailer
Neueste
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram

Kino Suche im Bereich
nach Begriff

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular