Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die perfekte Beleuchtung für daheim

Im eigenen Zuhause durch das richtige Licht für angenehme und gemütliche Atmosphäre zu sorgen ist gar nicht so einfach. In zu hellem oder kalten Licht kommt selbst die schönste Einrichtung nicht richtig zur Geltung.

17.07.2019

Auf der anderen Seite ist es aber auch wichtig, dass genug Licht vorhanden ist, um nicht den Sehkomfort in den eigenen vier Wänden unnötig herabzusetzen. Im Handel gibt es eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Lampen und viele verschiedene Beleuchtungssysteme. Aber darüber hinaus ist es auch wichtig, dass die verschiedenen Beleuchtungselemente möglichst gut aufeinander abgestimmt werden.

Das Tageslicht ist optimal

Bei der Betrachtung von Licht als ein wichtiges Einrichtungselement ist es wichtig zu wissen, das Tageslicht im Normalfall optimal für das menschliche Auge ist. Das natürliche Licht hat eine positive Wirkung auf uns und führt sogar zu gewollten Reaktionen des Körpers. Am Morgen ist das Tageslicht kaltweiß und sorgt im menschlichen Körper für eine Ausschüttung des wichtigen Hormons Cortisol. Dieses Hormon bewirkt ein schnelleres wach werden und gibt dem Körper zusätzliche Energie für den Tag. In den Abendstunden ist das Tageslicht dagegen warmweiß und sorgt im Körper für eine stärkere Ausschüttung von Melatonin. Dieses Hormon sorgt für Entspannung und das Einsetzen von Müdigkeit. Beim künstlichen Licht wird entsprechend versucht, dieses Lichtspektrum widerzuspiegeln. Entsprechende Lichtkörper hierfür gibt es übrigens auf Gluehbirne.de. Dort gibt es zahlreiche Glühbirnen, LED und auch Sparlampen, die im Haus oder in der Wohnung für das richtige Licht sorgen.

Die Lichtfarbe spielt eine wichtige Rolle

Die klassische Glühbirne ist mittlerweile ausgemustert. Diese Glühlampe kam dem klassischen warmweißen Tageslicht ziemlich nah. Dadurch empfanden viele Leute diese Lichtquelle als sehr angenehm. Aber auch mit den modernen LED-Lampen lässt sich ein fast identisches und angenehmes Licht erzeugen. Dabei helfen diese LED-Lampen erfreulicherweise die Stromkosten zu senken. Allerdings verströmen viele günstigere LED-Lampen ein sehr kaltweißes Licht mit einem hohen Blauanteil. Das wird aber von vielen Menschen nicht als besonders angenehm wahrgenommen. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf unbedingt auf die Lichtfarbe achten. Die sogenannte Farbtemperatur wird übrigens in Kelvin angegeben. Je höher die angegebene Zahl ist, desto blauer und somit kälter ist das Licht. Ein von der klassischen Glühbirne gewohntes Licht bewegt sich in einem Bereich von 2800 bis zu 3000 Kelvin.

Verschiedene Beleuchtungsarten einsetzen

Für die perfekte Wohlfühlatmosphäre im eigenen Zuhause eignet sich ein Mix aus drei unterschiedlichen Beleuchtungen. Hierbei handelt es sich um die Hintergrundbeleuchtung, die Arbeitsbeleuchtung und die Akzentbeleuchtung. Bei der indirekten Hintergrundbeleuchtung bieten sich Deckenleuchten, Deckenfluter oder auch Wandstrahler an. Hierbei sorgt ein Dimmer zum Regulieren der Helligkeit für noch mehr Anpassungsmöglichkeiten. Ein Akzentlicht soll dagegen bestimmte Gegenstände oder Möbel in einem Raum besonders in Szene setzen. Hier kann je nach eigenem Geschmack auf dekorative Lampen oder auch auf einfache Strahler zurückgegriffen werden.

Eine entscheidende Rolle spielt auch die Arbeitsbeleuchtung, die teilweise auch als Funktionslicht bezeichnet wird. Diese Art der Beleuchtung ist aber nicht nur im Arbeitszimmer wichtig, sondern in jedem Raum. Schließlich wird beispielsweise auch zum Lesen, beim Schminken oder auch Arbeiten in der Küche eine zielgenaue Beleuchtung benötigt. Im Zusammenspiel sorgen diese drei Beleuchtungsarten für ein optimales Lichtspiel in jedem Raum.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2019, 11:27 Uhr
Aktualisiert:
17. Juli 2019, 11:27 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2019, 11:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+