Ärzteportale · Machtlos gegen schiefe Brüste

Die meisten Mediziner gehen mit ihrer Benotung gelassen um · Manche ärgern sich saumäßig

Von Ulrich Janßen

Am 17. Februar 2018 bekam Astrid Mayer die Macht der Bewertungsportale voll zu spüren. Auf Jameda, der nach eigenen Angaben größten Ärzte-Plattform in Deutschland, erhielt die Tübinger Kinderärztin von der Mutter eines Patienten gleich fünfmal die 6,0, die allerschlechteste Note. Überschrift: „Nicht zu empfehlen.“

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.