Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Die erste Schwitzkasten-Elf 2018
Beide schafften es am Wochenende in unsere Auswahl: Burak Aygün vom SV Hirrlingen (vorne) gegen Selman Yavuz, damals noch beim TSV Lustnau, inzwischen TGV Entringen. Archivbild: Rippmann

Die erste Schwitzkasten-Elf 2018

Winter ade, den Fußballern tut‘s nicht weh: Am Wochenende war erstmals wieder richtig Betrieb auf den Plätzen im Kreis - damit ist es auch Zeit für unsere erste Schwitzkasten-Auswahl des Jahres 2018.

12.03.2018
  • Hansjörg Lösel

Nummer 1: Thomas Leibfarth (TSV Hagelloch): Im A-Liga-Spiel des Tages gegen den VfB Bodelshausen kamen die Hagellocher nach dem 3:2-Anschlusstreffer plötzlich ins Schwimmen. Doch Leibfarth verhinderte mehrfach den Ausgleich, Hagelloch durfte beim 4:2 jubeln.

Nummer 2: Selman Yavuz (TGV Entringen II): Der Routinier entschied das Kellerduell der B-Liga gegen den SV Bühl mit einem Doppelpack beim Stand von 2:2.

Nummer 3: Simeon Zahn (TSG Tübingen): Die Abwehr des Verbandsliga-Aufsteigers hielt dicht und war Garant für den 1:0-Erfolg in Essingen. Im Zentrum verdienten sich Zahn, Nicolas Bok und Sebastian Knoll

Nummer 4: Philip Badke (SV Pfrondorf): Der Kapitän feierte mit dem A-Liga-Spitzenreiter beim 4:2 gegen Gomaringen einen erfolgreichen Start ins neue Fußball-Jahr.

Nummer 5: Maximilian Ott (SV Nehren): Der SVN überraschte den VfL Nagold, trotzdem ungeschlagenen Landesliga-Spitzenreiter ein 1:1 ab. Zur Pause wurde Ott eingewechselt, machte ein starkes Spiel im rechten Mittelfeld und bereitete das 1:1 vor. Allerdings kassierte er in der Schlussminute noch die rote Karte.

Nummer 6: Jennifer Dörner (TSV Lustnau): Traf gegen den Verbandsliga-Letzten Wendlingen mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern zum 2:0-Endstand.

Nummer 7: Florian Fehlhauer (SV Wachendorf) Noch ein Kunstschütze: Der Routinier traf kurz vor Schluss aus 30 Metern zum 3:2-Sieg gegen den Bezirksliga-Zweiten Vöhringen.

Nummer 8: Fedor Luib (SSC Tübingen): Prima Wiedereinstand für den Rückkehrer beim Bezirksliga-Spitzenreiter. Luib steuerte einen Treffer zum 3:1 in Pliezhausen bei.

Nummer 9: Kevin Schneider (TSV Ofterdingen) Das 1:0 machte er selbst, das 2:1 bereitete er per Kopf vor: Der Torjäger des Landesligisten war Garant für den 2:1-Heimsieg gegen Bösingen.

Nummer 10: Lucas Maier (TSV Altingen) Matchwinner beim 3:0 in Mössingen. Zwei Fouls an Maier führten zu Treffern für Altingen, das dritte Tor machte Maier selbst.

Nummer 11: Burak Aygün (SV Hirrlingen) Mit zwei Wechsel zur Pause kam die Wende im Bezirksliga-Spiel gegen den FC Engstingen. Neben Manuel Zug kam Aygün beim Stand von 1:2 und wurde mit seinen Läufen über die linke Außenbahn zum Matchwinner.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.03.2018, 13:27 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular