Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Installationen

Die Wilhelma verwandelt sich in ein Lichtermeer

Am 14. November beginnt der Christmas Garden im zoologisch-botanischen Garten.

22.10.2019

Von Dominique Leibbrand

Die zweite Auflage des Christmas Garden startet am 14. November. Foto: Ferdinando Iannone

Stuttgart. Eigentlich kann alles so blieben wie bisher. „Wir sind mehr als glücklich mit der ersten Auflage des Christmas Gardens in Stuttgart“, sagt Christian Doll, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur „C2 Concerts“, die das Lichtspektakel in der Wilhelma auf die Beine stellt. Mehr als 100 000 Gäste besuchten 2018 den Christmas Garden. Am 14. November startet die zweite Auflage im zoologisch-botanischen Garten.

Bis 6. Januar erhellen am Abend 1,5 Millionen Lichtpunkte die Wege und Pflanzen in der Wilhelma. „Auch wenn einige Installationen ähnlich aussehen wie im letzten Jahr, wir haben sie verbessert“, erzählt Lichtdesigner Andreas Boehlke. Die Macher des Christmas Garden haben einen großen Fokus auf das Zusammenspiel von Musik und Licht gelegt. Wie diese Symbiose aussieht, erfahren Besucher zum Beispiel im Klangtunnel. Als Highlight bezeichnet Boehlke auch den Lichtteppich, die Laser-Shows, die beleuchteten Mammutbäume, das Areal rund um die Seerosenteiche – und die neuen Tierinstallationen.

Auf diese habe Wilhelma-Direktor Thomas Kölpin Wert gelegt. Das Spektakel finde schließlich in einem Zoo statt. „Wir haben Büffel, Giraffen, Biber, Nashörner, Giraffen und natürlich auch einen Elefanten“, sagt Doll. 31 Lichtinstallationen sind zu sehen. Sorgen um den Strom-Verbrauch machen sich die Veranstalter nicht: „Wir arbeiten mit LED-Leuchten und Öko-Strom.“

Beim Ticket- und Einlass-Konzept setzen Doll und sein Team auf Bewährtes: Tickets gibt es weiterhin im Internet zu kaufen. Wer schnell ist, ergattert noch eins der limitierten Flex-Tickets: „Diese Eintrittskarten sind für diejenigen, die noch nicht genau wissen, wann sie vorbeischauen wollen“, erklärt Doll. Man muss sich nicht für ein bestimmtes Datum entscheiden, sondern kann mit dem Flex-Ticket kommen, wann man will. Auch in diesem Jahr werden Gäste wieder im Stundentakt in die Wilhelma gelassen. So gibt es keinen Besucherstau. Melissa Seitz

Info Weitere Details gibt es im Internet auf www.christmas-garden.de/ stuttgart

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Oktober 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+